Ausstellungseröffnung: Flächig und Monochrom. Stille und Geste. Druckgrafik von Robert Preyer um 1970

04.10.2020, 11:00 Uhr
im Kunst Archiv Darmstadt
Eintritt frei
Robert Preyer, o. T. Collage, 1976.
Robert Preyer, o. T. Collage, 1976.

Am Sonntag, 4. Oktober eröffnet das Kunst Archiv eine neue Ausstellung zum grafischen Werk von Robert Preyer (1930–2014), der fast 20 Jahre zum festen Darmstädter Künstlerbestand gehörte. Ab 1958 lebte er in der Stadt der Künste. Er nahm hier eine Lehrtätigkeit an der Werkkunstschule auf und wurde Mitglied der Neuen Darmstädter Sezession. Von 1968 bis 1988 lehrte er als Professor an der Fachhochschule Wiesbaden.

Aus seinem Nachlass erhielt das Kunst Archiv große Teile des druckgrafischen Schaffens, Radierungen, Lithografien, Mischtechniken und Collagen. Erstmals wird dieser Teil von Preyers Werk der Öffentlichkeit vorgestellt. Die geometrisierten Kompositionen seines früheren Werks zwischen 1960 und 1980 leben aus einer atmenden, farbabgestimmten Flächigkeit, die Raum und Stille evoziert.

Zur Eröffnung sprechen sein ehemaliger Student und Künstlerfreund Thomas Duttenhoefer und Claus K. Netuschil. Die Ausstellung ist Robert Preyer zum 90. Geburtstag gewidmet und läuft bis zum 19. Februar 2021.

Die Ausstellungseröffnung findet um 11.00 Uhr nach Möglichkeit der aktuellen Corona-Bedingungen statt. Eintritt frei.

Ausstellung

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Ich habe Interesse am Programm des Kunst Archiv Darmstadt e.V. und möchte in Zukunft per E-Mail über Ausstellungen und Aktivitäten informiert werden.
Wir verwenden Ihre Angaben ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben die Daten nicht an Dritte weiter.

Anmeldung