Vortrag mit Claus K. Netuschil und Lesung mit Dorna Oladi: "Schwer, der Blick in die Zukunft"

Jüdische Künstler*innen in Darmstadt um 1920

05.11.2021, 19:00 Uhr
in den Räumen des Kunst Archiv Darmstadt
Eintritt: 5,- Euro / für Mitglieder frei
Jakob Kahn, Selbstbildnis, Lithografie, 1923.
Jakob Kahn, Selbstbildnis, Lithografie, 1923.

In dem bebilderten Vortrag von Claus K. Netuschil und der Lesung von Dorna Oladi nehmen jüdische Künstler*innen der Zwanzigerjahre in Darmstadt und deren Werk Gestalt an. Im lebendigen Dialog zwischen Werk und Biografie wird ihr Leben im Schicksalsjahrhundert für die deutsch-jüdische Bevölkerung sichtbar.

Fast alle Künstler*innen – Hedwig Dülberg-Arnheim, Anna May-Haas, Ludwig Meidner, Jakob Kahn, Erna Pinner, Gertud Uhlmann und Fanny Wolfskehl – gehörten zum unmittelbaren Umkreis der Dachstube und der 1919 gegründeten Darmstädter Sezession.

Claus K. Netuschil geht den Werken und den Lebenswegen der einzelnen Künstler*innen nach und fügt sie in den Kontext ihrer Zeit ein.

Geplant ist eine musikalische Begleitung.

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Ich habe Interesse am Programm des Kunst Archiv Darmstadt e.V. und möchte in Zukunft per E-Mail über Ausstellungen und Aktivitäten informiert werden.
Wir verwenden Ihre Angaben ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben die Daten nicht an Dritte weiter.

Anmeldung